Die 10 häufigsten Gründe für Verkaufskontosperren bei Amazon

Die Sperrung Ihres Kontos bei Amazon ist ein häufiges Problem unter Verkäufern. Die Priorität ist die Pflege von eines jeden Kunden. Alles, was es braucht, ist eine fehlende Reaktion auf negatives Feedback, eine verspätete Reaktion auf eine Beschwerde oder ein verzögerter Versand reicht für Amazon aus, um Ihr Konto zu. sperren. Dies   bedeutet, dass Sie nicht verkaufen können und dass Sie nicht in der Lage sein werden Unfähigkeit zu verkaufen und fehlender Zugriff auf das auf der Plattform angesammelte Geld. Was sind also die häufigsten Gründe für Amazon-Kontosperrung?

Waren von geringer Qualität

Amazon besteht darauf, dass die verkauften Produkte von höchstmöglicher Qualität sind. Durch den Verkauf von gefälschten und minderwertigen Produkten laufen Sie Gefahr, dass Ihr Konto gesperrt wird. Wenn Ihr Produkt Mängel aufweist, riskieren Sie einen Rückruf und eine Sperrung. Verkaufen Sie keine gefälschten Waren oder Produkte, die patentiert sind.

Produkte, die unter die HazMat-Beschränkungen fallen

Unternehmer, die Artikel verkaufen, die von Amazon verboten sind und in die Kategorie HazMat (Hazardous Materials, oder gefährliche Materialien) fallen, riskieren ebenfalls, dass ihr Konto gesperrt wird. Amazon hat eine Liste von Produkten erstellt, die es als gefährlich einstuft. Es gibt auch einige Produkte, die zusätzliche Genehmigungen oder die Vorlage von relevanten Dokumenten erfordern.

Unlauterer Wettbewerb

Ihr Konto kann gesperrt werden, wenn die von Ihnen verkauften Produkte gegen geistiges Eigentum verstoßen. Zum Beispiel dürfen Sie nicht das Logo oder die Marke eines anderen verwenden. Es ist erwähnenswert, dass es Produktkategorien auf Amazon gibt, die Zertifizierungen erfordern, wie z. B. medizinische Geräte. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie eine Genehmigung oder Produktzertifizierung benötigen, wenden Sie sich an den Amazon-Support.

Negative Kundenrezensionen

Ein weiterer Grund für die Sperrung Ihres Kontos bei Amazon ist eine große Anzahl negativer Bewertungen. Denken Sie daran, dass guter Kundenservice und das Erklären Ihrer Unzufriedenheit wichtig sind. Wenn Sie auf Anfragen von Käufern nicht innerhalb weniger Stunden antworten oder sich beleidigend verhalten, besteht die Gefahr, dass Sie gesperrt werden. Sie können die Kunden auch nicht dazu drängen, positive Bewertungen abzugeben. Sie können nur auf neutrale Weise fragen, ob der Kunde eine Ihnen eine Rückmeldung gibt.

Unzuverlässige Auflistung

Wenn Sie Produkte mit falschen Begriffen oder Bildern im Titel oder in der Beschreibung verkaufen, kann Amazon Ihr Konto sperren. Beachten Sie, dass die Auflistung alle Informationen über das Produkt enthalten sollte und den Kunden nicht in die Irre führen darf. Das Produkt sollte sorgfältig beschrieben werden. Denken Sie auch daran, dass der Eintrag keine Links enthalten darf, die den Kunden zu Ihrem Geschäft oder anderen Websites weiterleiten.

Mehrere Konten

Jeder Verkäufer kann nur ein Konto bei Amazon haben. Amazon findet doppelte Konten sehr schnell und sperrt sie. Nur in Ausnahmefällen ist es möglich, mehrere Konten zu haben, und Sie müssen dafür eine Genehmigung einholen. Wenn Sie selbst mehrere Konten erstellen, sperrt Amazon alle Konten, in denen Ihre Daten eingetragen sind.

Rückgabe- und Reklamationsquoten

Die Anzahl der Produktrückgaben oder Reklamationen senkt Ihre Bewertungen auf Amazon erheblich und führt zu einer möglichen Kontosperre. Auch Verzögerungen beim Versand oder bei der Rückerstattung können erheblich sein. Selbst wenn Sie einen Konflikt mit einem Kunden zu Ihren Gunsten lösen, kann die Bewertung Ihres Kontos sinken.

Bewertungen kaufen

Amazon sperrt auch Konten für die Manipulation von Kundenrezensionen. Amayon achtet darauf, dass die abgegebenen Bewertungen echt und glaubwürdig sind. Kaufen Sie niemals Rezensionen oder bitten Sie Angehörige darum, Rezensionen abzugeben, da Amazon oft überprüft, dass die Rezensionen z. B. nicht von der gleichen IP stammen. Sie können Bewertungen auf legitime Weise gewinnen, indem Sie die Tools von Amazon verwenden.

Mangelnde Kommunikation mit dem Kunden

Amazon verlangt von Verkäufern, dass sie schnell auf Kundenanfragen reagieren. Sie müssen innerhalb von 24 Stunden antworten – unabhängig von Wochenenden oder Feiertagen. Das Ignorieren von Kunden-E-Mails kann dazu führen, dass Amazon das Suchmaschinen-Ranking Ihrer Produkte herabstuft, Ihre Buy Box deaktiviert und auf lange Sicht Ihr Konto sperrt.

Verzögerungen beim Versand

Amazon verlangt von Verkäufern, dass sie schnell auf Kundenanfragen reagieren. Sie müssen innerhalb von 24 Stunden antworten – unabhängig von Wochenenden oder Feiertagen. Das Ignorieren von E-Mails von Kunden kann dazu führen, dass Amazon Ihr Suchmaschinen-Ranking herabstuft, Ihre Buy Box deaktiviert und schließlich Ihr Konto sperrt.

Wir sind ein zertifizierter Dienstleister
We are a Amazon Advertising Partner